Fachhochschulen in Österreich - Studium an FH - Top Jobs für Akademiker/innen
HRV 2.0 Vagus-Feedback Gesundheitstraining - genau auf den Körper abgestimmt!
energetisierende Übungen * gesunder Schlaf * Stress-Ausgleich durch Sport
kohärentes Atmen * harmonischer Alltags-Rhythmus * empathische Kommunikation
HRV-Messungen - individuelles HRV-Training - Einzelbegleitung - Seminare


 
suche

FH Krems - Studium Gesundheits- und Krankenpflege (FH-Bachelor) (Vollzeit)


Allgemeines:
Adresse: 3500 Krems,
Piaristengasse 1
Tel: +43-2732-802-222
Fax:
E-Mail: information@fh-krems.ac.at
Homepage: www.fh-krems.ac.at

Kontaktinformation:

Studienberatung: 
E: information@fh-krems.ac.at
T: +43 (0)2732/802-222

 
Gliederung des Studiums:

Die Grundlagen in den Semestern 1-4
Am Anfang des Studiums stehen ganz klar die Vermittlung der pflegerischen Grundlagen und das Kennenlernen der Fachbereiche im Vordergrund.

Der praktische Teil in den Semestern 1-6
Insgesamt verbringen Sie 50% Ihres Studiums im Praktikum. Der Eckpfeiler:  das Berufspraktikum im 4. Semester mit ca. 600 Stunden.

Die Vertiefung in den Semestern 5-6
Gegen Ende Ihres Studiums vertiefen Sie das bereits Erlernte und setzen sich mit einer effektiven Arbeitsorganisation auseinander.

Studieninfo:
Berufsfeld: Gesundheit
Studienart Bachelorstudium
Organisationsform: Vollzeitstudium
Unterrichtssprachen Deutsch
Abschluss Bachelor of Science in Health Studies (BSc.)
Studienbeitrag: Für detaillierte Informationen besuchen Sie bitte unsere Website: www.fh-krems.ac.at
   
Termine:

Bachelor Info days:

  • 13. Dezember 2018
  • 21. März 2019

IMC Open House:

  • 23. Februar 2019

Bewerbungsfristen sind auf unserer Website www.fh-krems.ac.at veröffentlicht.



Top Jobs für AbsolventInnen
0 Top Jobs, recherchiert in allen Jobbörsen und Stellenanzeigen-Websites in Österreich
 

Qualifikationsprofil & Berufsbild
Sie beschäftigen sich mit Menschen in verschiedenen Gesundheitssituationen und Lebensphasen. Neben dem pflegerischen Know-how erarbeiten Sie sich Ihr medizinisches Grundwissen. Nicht weniger wichtig: Sie kommen erstmals mit der Gesundheitsförderung und mit wissenschaftlichen Arbeiten in Kontakt.
Um die theoretischen Inhalte aus dem Studium sofort zu festigen, absolvieren Sie jedes Semester ein mehrwöchiges Berufspraktikum. Dabei durchlaufen Sie verschiedene Bereiche – zum Beispiel die Akutpflege, die Langzeitpflege, die mobile Pflege und den öffentlichen Gesundheitsdienst. Vor und während des Praktikums werden Sie von uns betreut: Wir unterstützen Sie bei der Auswahl und stehen für Coaching-Gespräche zur Verfügung.
Sie greifen auf das Gelernte zurück und führen Ihr Wissen aus den verschiedenen Fachbereichen zusammen. Beispiele dafür: die berufspraktischen Übungen und Fallbeispiele. Hier simulieren Sie komplexe Pflegesituationen anhand von Beispielen aus der Praxis und müssen so Ihr gesammeltes Wissen abrufen. Sie spielen dabei den kompletten Pflegefall von Anfang bis Ende durch – sehr zum Wohl Ihrer zukünftigen Patientinnen und Patienten.
 

Studienziel & Studienschwerpunkt

Das Studium bereitet Sie auf unterschiedliche Pflege-Tätigkeiten vor: Sie beschäftigen sich sowohl theoretisch als auch praktisch unter anderem mit Akutpflege – also mit Pflege im chirurgischen und internistischen Bereich in einem Krankenhaus –, Langzeitpflege – Pflege von Menschen in einem Pflegeheim –, mobiler Pflege – Pflege von Menschen im häuslichen Umfeld – und Rehabilitationspflege.
Neben diesen klassischen Bereichen der Gesundheits- und Krankenpflege machen wir Sie auch für neu entstehende Arbeitsfelder fit. Denn wir wissen: Ein Bereich, der immer mehr an Bedeutung gewinnt und zahlreiche Chancen für unsere Studierenden bietet, ist die Gesundheitsförderung und Prävention im öffentlichen, aber auch privaten Gesundheitsbereich. Hier befassen Sie sich zum Beispiel mit der Familiengesundheitspflege, der Schulgesundheitspflege und mit Community Care.
Neben diesen patientenbezogenen Tätigkeiten machen Sie sich auch bereit für organisatorische und gesellschaftliche Aufgaben, die in Ihrem Berufsalltag auf Sie warten.
Die breite Ausrichtung des Studiums hat einen klaren Vorteil: Sie entscheiden erst nach dem Studium, in welchem Bereich Sie später tätig werden wollen.
Das Studium befähigt Sie zur Ausübung des gehobenen Dienstes der Gesundheits- und Krankenpflege entsprechend dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz (GuKG).

 

Zugangs-
voraussetzungen

Als Zugangsvoraussetzung für einen Bachelor-Studiengang an einer Fachhochschule ist eine allgemeine österreichische Hochschulreife oder eine internationale gleichwertige Qualifikation festgelegt.

Wir prüfen die Gleichwertigkeit Ihrer Qualifikation mit der allgemeinen österreichischen Hochschulreife gemäß § 4 FHSTG (Fachhochschul-Studiengesetz) idgF, sobald wir Ihre vollständige Online-Bewerbung und die relevanten Dokumente erhalten haben.



Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at