Fachhochschulen in Österreich - Studium an FH - Top Jobs für Akademiker/innen
HRV 2.0 Vagus-Feedback Gesundheitstraining - genau auf den Körper abgestimmt!
energetisierende Übungen * gesunder Schlaf * Stress-Ausgleich durch Sport
kohärentes Atmen * harmonischer Alltags-Rhythmus * empathische Kommunikation
HRV-Messungen - individuelles HRV-Training - Einzelbegleitung - Seminare


 
suche

FH Wels - Studium Bio- und Umwelttechnik (FH-Bachelor) (Vollzeit)


Allgemeines:
Adresse: 4600 Wels,
Stelzhamerstraße 23
Tel: +43 5 0804-43020 od. 43030
Fax:
E-Mail: elisabeth.wiesbauer@fh-wels.at
Homepage: http://www.fh-ooe.at/but

Kontaktinformation:

Studiengangsleitung: DI Dr. Thomas Eidenberger
+43 5 0804-43020 od. 43030


 
Studieninfo:
Berufsfeld: Umwelttechnik
Studienart Bachelorstudium
Organisationsform: Vollzeitstudium
Unterrichtssprachen Deutsch
Abschluss Bachelor of Science in Engineering
Zahl der Studienplätze pro Jahr: 45
Studienbeitrag: 363,36¤ / Semester
   
Termine:

Bewerbungsfristen: online oder schriftlich bis spätestens 31.08.
Aufnahmeverfahren: Bewerbungsgespräch

Anrechnung von Vorkenntnissen: Anrechnung werden individuell nach Vorlage entsprechender Ausbildungsnachweise behandelt.

Infotag: 07. November 2018

Tag der offenen Tür: Freitag, 22. März 2019




Top Jobs für AbsolventInnen
8 Top Jobs, recherchiert in allen Jobbörsen und Stellenanzeigen-Websites in Österreich
 

Qualifikationsprofil & Berufsbild

Mit dem Abschluss des Bachelor-Studienganges „Bio- und Umwelttechnik“ können von AbsolventInnen folgende Aufgaben und mögliche Einsatzbereiche im Berufsfeld der Bio- und Umwelttechnik übernommen werden:

o Betrieb von bio- und umwelttechnischen Anlagen
o Betriebliches Umweltmanagement
o Verbesserung bereits bestehender industrieller Prozesse und Produktionen hinsichtlich der Anforderungen an Ökologie, Ökonomie und Gesundheitsvorsorge
o Probennahme und Messungen im umweltanalytischen Bereich
o Abfallbeauftragte(r)
o Mitarbeit in Entwicklungs- und Forschungslaboratorien lebensmitteltechnologischer Untersuchungsanstalten, Pharma- bzw. biotechnologischer Betriebe
o Mitarbeit bei Implementierung neuer umweltverträglicher Verfahren in Industrie und Wirtschaft
o AnsprechpartnerIn für Behörden in Fragen des Umweltschutzes und Fragen zur Erfüllung gesetzlicher Auflagen für bio- und umwelttechnologische Anlagen
o Mitarbeit im technischen Verkauf und technischen Kundendienst bei Geräteherstellern
o Mitarbeit bei einschlägigen Behörden (Umweltbundesamt)

Einsatzmöglichkeiten nach dem Studium

In folgenden Bereichen und Branchen gibt es Bedarf an AbsolventInnen:

o Abfallwirtschaft/ Abfallverwertung
o Agrarbiotechnologie
o Apparate- und Anlagenbau in der Bio- und Umweltverfahrenstechnik
o Biotechnischen Industrie
o Bio- und Umweltanalytik
o Energiewirtschaft
o Forschungs-, Entwicklungs-, Untersuchungs- und Überwachungsstellen
o Futterindustrie
o Industrieller und chemischer Verfahrenstechnik
o Luftreinhaltung
o Nahrungs- und Genussmittelindustrie
o Pharmaindustrie
o Umwelt- und Entsorgungstechnik
o Reinigungs- und Umweltsanierungstechnik
o Umweltsicherheitstechnik
o Wasserversorgung
o Abwasserreinigung

 

Studienziel & Studienschwerpunkt
Managing Financial Performance: Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement gehören zu den Kernfunktionen jedes Unternehmens. Mit der Entwicklung an den internationalen Kapitalmärkten hat der Stellenwert des Finanzbereichs zusätzlich an Bedeutung gewonnen. Der Studiengang vermittelt jene Fähigkeiten, die nötig sind, um in diesem Aufgabenfeld in Zukunft auf lokaler wie internationaler Ebene erfolgreich tätig zu sein. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Verständnis der Zusammenhänge im finanziellen Gesamtsystem eines Unternehmens: zwischen den Gebieten Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung, Jahresabschluss, Controlling, Informationsmanagement und strategischer Unternehmensführung.
  • Strategische Unternehmensplanung
  • Controlling und Kostenrechnung
  • Finanzbuchhaltung, Internationale Rechnungslegung,Steuern
  • Finanzierung, Kapitalmärkte
  • Marketing und Internationales Management
  • Umsetzungskompetenz und Unternehmenspraxis
  • Persönlichkeits- und Sozialkompetenz
  •  

    Zugangs-
    voraussetzungen

    Als fachliche Zugangsvoraussetzung für ein Fachhochschul-Bachelor- bzw. Diplomstudium gilt:

    • die allgemeine Hochschulreife oder
    • eine facheinschlägige Berufsausbildung mit Zusatzprüfungen.

    Anforderungen an die StudentInnen:
    Interesse an "technischer" Ausbildung, Chemie, Biologie, Biotechnologie und an Persönlichkeitsentwicklung.

    Details unter:
    http://www.fh-ooe.at/fh-oberoesterreich/aufnahme/voraussetzungen-bachelor/



    Berufschancen nach dem Studium?
    Karriere-Index bringt Orientierung!
    wegweiser.ac.at