Fachhochschulen in Österreich - Studium an FH - Top Jobs für Akademiker/innen

 
suche

FH Hagenberg - Studium Hardware-Software-Design (FH-Bachelor) (Vollzeit)


Allgemeines:
Adresse: 4232 Hagenberg,
Softwarepark 11
Tel: +43 (0)50804-22400
Fax: +43 (0)50804-22499
E-Mail: hsd@fh-hagenberg.at
Homepage: www.fh-ooe.at/hsd

Kontaktinformation:

Studiengangsleiter:
FH-Prof. DI Dr. Thomas Müller-Wipperfürth
Studienberatung:
Klaudia Steinkellner
Tel.: +43 (0)50804-22400
Fax: +43 (0)50804-22499
E-Mail: hsd@fh-hagenbergpong.at
Web: www.fh-ooe.at/hsd

 
Studieninfo:
Berufsfeld: Informatik
Studienart Bachelorstudium
Organisationsform: Vollzeitstudium
Unterrichtssprachen Deutsch
Abschluss Bachelor of Science in Engineering (BSc)
Studiendauer: 6 Semester
Zahl der Studienplätze pro Jahr: 40
Auslandssemester: Berufspraktikum im Ausland möglich
Studienbeitrag: 363,36¤ / Semester
   
Termine:
Bewerbungsfristen: 31. Jänner, 31. März, 30. Juni, 31. August

Aufnahmeverfahren: nach den oben genannten Terminen

Infotag: 07. November 2018

Tag der offenen Tür: Freitag, 22. März 2019




Top Jobs für AbsolventInnen
40 Top Jobs, recherchiert in allen Jobbörsen und Stellenanzeigen-Websites in Österreich
 

Top Arbeitgeber
th_topjobs
Top Arbeitgeber Branche Absolv. Praktika Diplom Top Jobs
Macquarie Investment Management Austria Kapitalanlage AG x
 

Qualifikationsprofil & Berufsbild
AbsolventInnen dieses Studiums besitzen Expertise, die über die klassische Informatik hinausgeht: für die Erstellung professioneller Software-Anwendungen, den Entwurf digitaler Mikrochips und vor allem die Entwicklung eingebetteter Computer für smarte Produkte.

Durch ihre breit gefächerte IT-Kompetenz eröffnen sich viele Tätigkeitsfelder: Fahrassistenzsysteme, Mikrochip-Entwicklung, Embedded Software und Software-Entwicklung allgemein, Luft- und Raumfahrt, Industrieautomation, Robotik, Medizintechnik, Smart Home und Internet of Things.

Karrierewege stehen AbsolventInnen des Studiums Hardware-Software-Design unter anderem in der Forschung, in der IT-Beratung und in der Produktentwicklung sowie im Produktmanagement. offen
 

Studienziel & Studienschwerpunkt
Was haben Smartphones, moderne Autos und Roboter gemeinsam? „Smart“ werden sie erst durch die moderne Computertechnik, die in ihnen eingebaut ist. Sie sorgt für jene Funktionen, die wir gestern noch für Science-Fiction hielten und uns heute das Leben erleichtern.

Damit diese integrierten Computer optimal funktionieren, braucht es vor allem eines: das perfekte Zusammenspiel von professionell entwickelter Hardware und Software. Erst diese Kombination versetzt Roboter in Bewegung, lässt Autos von selbst einparken, ermöglicht Telemedizin oder sorgt für Energieeffizienz im modernen Haus. Das Know-how für die Entwicklung dieser Systeme – Informatik, Informationstechnik und Elektronik – vermittelt das Studium Hardware-Software-Design.

Als AbsolventIn des Studienzweiges Hardware-Software-Design ist man beispielhaft für folgende Aufgaben eingesetzt:

  • Hardware-Entwurf: Konzeption und Entwurf integrierter Schaltungen (FPGA/ ASIC), Realisierung ganzer Systeme auf Mikrochips (SoC), Mikroprozessoren & -controller auf Basis typischer Entwicklerboards in Bereichen wie Sensornetzwerke und IoT-Anwendungen (z.B. Intel Galileo, Raspberry Pi, BeagleBone, NVIDIA Jetson bis hin zu speziellen Mikrocontroller- und FPGA-Boards)
  • Software-Entwicklung: Grundlagen der Informatik, angew. Software-Entwicklung mit Architektur- und Designpatterns, Echtzeit/Embedded Software, parallele Software für moderne Mehrkernprozessoren, agile Prozessmodelle etc.
  • Parametrierung und Programmierung von Automatisierungskomponenten
  • Digitale Kommunikation/Vernetzung: Signal- und Datenübertragung in Computersystemen, Systemvernetzung, Kommunikationstechnik für hohe Übertragungsraten
  • Wahlfächer: Künstliche Intelligenz & Machine Learning, Robotik, Embedded Visualization, System-on-Chip Design, ASICs, Mikroelektronik, Nachrichtenübertragung, Satellitenkommunikation/Mobilfunk u.v.m
 

Zugangs-
voraussetzungen

Als fachliche Zugangsvoraussetzung für ein Fachhochschul-Bachelor- bzw. Diplomstudium gilt:

  • die allgemeine Hochschulreife oder
  • eine facheinschlägige Berufsausbildung mit Zusatzprüfungen.

Anforderungen an die StudentInnen:
Interesse an "technischer" Ausbildung, Chemie, Biologie, Biotechnologie und an Persönlichkeitsentwicklung.

Details unter:
http://www.fh-ooe.at/fh-oberoesterreich/aufnahme/voraussetzungen-bachelor/



Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at