Fachhochschulen in Österreich - Studium an FH - Top Jobs für Akademiker/innen
 
suche

FH Puch - Studium Innovation & Management im Tourismus (FH-Bachelor/FH-Master) (Berufsbegleitend)


Allgemeines:
Adresse: 5412 Puch,
Urstein Süd 1
Tel: +43-(0)50-2211-1350
Fax: +43-(0)50-2211-1399
E-Mail: office.imt@fh-salzburg.ac.at
Homepage: http://www.fh-salzburg.ac.at

Kontaktinformation:
Studiengangsleitung: FH-Prof. Mag. Leonhard Wörndl. Studienberatung: Anna-Maria Schmiderer T +43-(0)50-2211-1352.
 
Gliederung des Studiums:
  • Studierende müssen während ihres gesamten Studiums mindestens 20 Stunden pro Woche in einem touristischen Tätigkeitsbereich beschäftigt sein.
  • kein zusätzliches Praxissemester notwendig.

Zeitorganisation:

  • Regelstudienzeit 6 Semester (Aufnahme zum Wintersemester)
  • Wintersemester: September bis Jänner
  • Sommersemester: Februar bis Juni
  • Bakkalauretsarbeiten im 4. und 5. Semester
  • Bakkalaureatsprüfung im Herbst nach dem 6. Semester
Studieninfo:
Studienbeginn: 2001/02
Berufsfeld: Tourismus
Studienart Bachelorstudium, Masterstudium
Organisationsform: berufsbegleitendes Studium
Unterrichtssprachen Deutsch, Englisch
Abschluss Bachelor of Arts in Business
Studiendauer: 6 Semester
Zahl der Studienplätze pro Jahr: 60
Studienbeitrag: 363 Euro
   
Termine:

Seit Herbst 2007 gibt es 2 Zeitformen:
 
Ganzjahresmodell (Unterrichtssprache Deutsch, teilweise Englisch):
14 Wochen zu je 4 Terminen (Abend und Wochenende)
Infos: http://www.fh-salzburg.ac.at/imt
 
Saisonmodell (Unterrichtssprache ausschließlich Englisch):
Herbstblock, 9 Wochen (Oktober bis Dezember)
Frühjahrsblock, 9 Wochen (April bis Juni)
Unterricht jeweils Mo - Fr ganztägig
Verpflichtendes Auslandssemester
Infos: http://www.fh-salzburg.ac.at/imt-e

Sie können sich ab Oktober 2008 wieder bewerben.



Top Jobs für AbsolventInnen
3 Top Jobs, recherchiert in allen Jobbörsen und Stellenanzeigen-Websites in Österreich
 

Qualifikationsprofil & Berufsbild

AbsolventInnen von Innovation & Management im Tourismus

  • erkennen Trends und entwickeln alternative Produkte für alle Bereiche der touristischen Leistungskette.
  • kennen die Grundlagen für unternehmerischen Erfolg.
  • beherrschen mehrere Sprachen. können projektorientiert arbeiten und komplexe Aufgaben übernehmen.
  • sind mit Wissensmanagement vertraut.
  • betreiben professionelles eMarketing.
 

Studienziel & Studienschwerpunkt

Die Tourismuswirtschaft ist durch ein sehr vielfältiges Angebot in der Produzentenstruktur bestimmt. Es umfasst jene Kernbranchen der Tourismuswirtschaft, deren Unternehmen fast ausschließlich Leistungen für Reisende erbringen. In nachfolgend angeführten Kernbranchen kommen AbsolventInnen des Studiengangs imt zum Einsatz:

  • Klassische Hotellerie (Individualhotellerie, Hotelkooperation)
  • Parahotellerie (Ferienanlagen, Boardinghäuser, Campingplätze)
  • Gastronomie
  • Destinationen
  • Meetings, Incentives, Congresses, Events (MICE)
  • Freizeitbetriebe
  • Interessenvertretungen und Tourismusorganisationen 
 

Zugangs-
voraussetzungen

Die Tourismuswirtschaft ist durch ein sehr vielfältiges Angebot in der Produzentenstruktur bestimmt. Es umfasst jene Kernbranchen der Tourismuswirtschaft, deren Unternehmen fast ausschließlich Leistungen für Reisende erbringen. In nachfolgend angeführten Kernbranchen kommen AbsolventInnen des Studiengangs imt zum Einsatz:

  • Klassische Hotellerie (Individualhotellerie, Hotelkooperation)
  • Parahotellerie (Ferienanlagen, Boardinghäuser, Campingplätze)
  • Gastronomie
  • Destinationen
  • Meetings, Incentives, Congresses, Events (MICE)
  • Freizeitbetriebe
  • Interessenvertretungen und Tourismusorganisationen 

Sie können sich online bewerben!

http://www.fh-salzburg.ac.at/info/online-bewerbung/

 



Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at