Fachhochschulen in Österreich - Studium an FH - Top Jobs für Akademiker/innen
 
suche

FH Graz - Studium Health Care Engineering (FH-Bachelor) (Vollzeit)


Allgemeines:
Adresse: 8020 Graz,
FH JOANNEUM, Egenberger Allee 11
Tel: +43-316-5453-6500
Fax: +43-316-5453-6501
E-Mail: info@fh-joanneum.at
Homepage: http://www.fh-joanneum.at/hce

Kontaktinformation:
Studiengangsleiter: Univ.-Prof. FH-Prof. Dr. Helfrid Maresch, Studienberatung: 0316/5453-8800, info@fh-joanneum.at
 
Studieninfo:
Studienbeginn: 2006/07
Berufsfeld: Gesundheit
Studienart Bachelorstudium
Organisationsform: Vollzeitstudium
Unterrichtssprachen Deutsch
Abschluss Bachelor of Science in Engineering (BSc)
Studiendauer: 6 Semester
Zahl der Studienplätze pro Jahr: 25
Studienbeitrag: keine Studiengebühren
   
Termine:

Termine für das Aufnahmeverfahren
Studienjahr 2009/10

Frühjahrstermin

Bewerbungsfristende: 03.04.2009
Schriftlicher Reihungstest: 23. bis 24. und 27. bis 30.05.2009

Sommertermin
Bewerbungsfristende: 05.06.2009
Schriftlicher Reihungstest: 30.06. bis 03.07.2009

Open House – Tage der offenen Tür

  • Open House Kapfenberg:: 13.03.2009
  • Open House Bad Gleichenberg: 14.03.2009
  • Open House Graz: 28.03.2009


Top Jobs für AbsolventInnen
16 Top Jobs, recherchiert in allen Jobbörsen und Stellenanzeigen-Websites in Österreich
 

Qualifikationsprofil & Berufsbild
Studienschwerpunkte

Die Studienschwerpunkte von „Health Care Engineering“ bilden Naturwissenschaften, Technik und Medizin, vor allem aber Informatik sowie Betriebswirtschaftslehre und Prozessmanagement für die Anwendung im Gesundheitswesen. Sie lernen Grundlagen, die Sie befähigen, selbstständig kleinere Projekte in allen Bereichen bearbeiten zu können: eine solide Informatik- und Wirtschaftsausbildung.

Eine weitere Vertiefung Ihrer Neigungen in Richtung „System Engineering“ oder „Process Engineering“ machen dann Projekte möglich, in denen alle Studierenden ihren persönlichen Neigungen folgen können. Vor allem im 3. Studienjahr arbeiten Sie an mehreren Projekten aus der Praxis und verfassen zwei Bachelor-Arbeiten, immer im künftigen beruflichen Umfeld. Dies ist eine ideale Gelegenheit, künftige ArbeitgeberInnen kennen zu lernen und sich den Job von morgen zu sichern.

Berufsfelder

Nach dem Studium „Health Care Engineering“ können Sie bei Krankenanstaltenbetreibern und Versicherungen, aber auch bei zahlreichen Firmen arbeiten, die Dienstleistungen für das Gesundheitswesen erbringen. Das können Aufgaben des Informationsmanagements sein sowie des Prozess- und Projektmanagements oder der Qualitätskontrolle. Zu den Firmen gehören sowohl kleine, innovative Unternehmen als auch Weltkonzerne wie Fresenius, Roche, Siemens, Telekommunikationsfirmen u.v.a.m.

Der Abschluss des Bachelor-Studiums ermöglicht Ihnen außerdem die Aufnahme in den weiterführenden Master-Studiengang „eHealth“.



 

Studienziel & Studienschwerpunkt
Ziel der Ausbildung ist die Beherrschung der Organisations- und Ablaufstrukturen in verschiedensten Umgebungen des Gesundheitswesens. Neben der organisatorischen Seite stehen vor allem technologische und Aspekte des Informationsmanagements im Zentrum.

Die Finanzierbarkeit des Gesundheitssystems, für das wir bereits mehr als 10% unserer Wirtschaftsleistung ausgeben, wird in Zukunft ganz wesentlich davon abhängen, ob der gezielte Einsatz von Informationstechnologie und in der Wirtschaft etablierten Methoden auch hier gelingt. Warum dann nicht einfach IT- und Wirtschaftfachleute stärker einbeziehen? Weil es hier um ein hochsensibles System geht, in dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Um im Gesundheitswesen effizient arbeiten zu können, muss man neben den fachlichen Kenntnissen sowohl die Bedürfnisse der PatientInnen als auch die Bedürfnisse der darin Tätigen verstehen. Diese Qualifikationen bringen „Health Care Engineers“ mit.


 


Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at