Fachhochschulen in Österreich - Studium an FH - Top Jobs für Akademiker/innen
 
suche

FH Innsbruck - Studium Bio- & Lebensmitteltechnologie (FH-Bachelor) (Vollzeit)


Allgemeines:
Adresse: 6020 Innsbruck,
Universitätsstraße 15
Tel: +43 512 2070-0
Fax: +43 512 2070-1099
E-Mail: office@mci.edu
Homepage: https://www.mci.edu/de/studium/bachelor/bio-lebensmitteltechnologie

Kontaktinformation:
MCI Management Center Innsbruck
Internationale Hochschule GmbH

Universitätsstraße 15
A-6020 Innsbruck

Tel.: +43 512 2070-0
Fax: +43 512 2010-1099
E-Mail: office@mci.edu
 
Gliederung des Studiums:
Die Bio- & Lebensmitteltechnologie stellt ein interdisziplinäres Feld auf Basis der Biowissenschaften, Chemie und Verfahrenstechnik dar und beschäftigt sich mit der Entwicklung und Herstellung von Produkten für die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Umweltschutz. Mit ihren enormen Wachstumspotenzialen und beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten zählen die Bio- & Lebensmitteltechnologie zu den Schlüsselbranchen des 21. Jahrhunderts. Dies ist vor allem den Fortschritten in der biowissenschaftlichen Forschung zu verdanken, die einerseits im Bereich Biotechnologie neue diagnostische und therapeutische Verfahren ermöglichen und andererseits in der Lebensmitteltechnologie die Versorgung mit gesunden Lebensmitteln sicherstellen. Darüber hinaus tragen diese Fortschritte auch zur Entwicklung umweltverträglicher und effizienter Verfahren in den Bereichen Nachwachsende Rohstoffe, Erneuerbare Energien und Umwelttechnik bei.
Studieninfo:
Berufsfeld: Biotechnologie
Studienart Bachelorstudium
Organisationsform: Vollzeitstudium
Unterrichtssprachen Deutsch, Englisch
Abschluss BSc
Studienbeitrag: 363,- zzgl. ÖH Beitrag
   
Termine:
Unsere Aufnahmetermine finden Sie unter www.mci.edu/aufnahmetermine


Top Jobs für AbsolventInnen
76 Top Jobs, recherchiert in allen Jobbörsen und Stellenanzeigen-Websites in Österreich
 

Qualifikationsprofil & Berufsbild
Den Absolventen/-innen bieten sich aufgrund der breiten, interdisziplinären Ausbildung vielfältige Einsatzbereiche insbesondere in folgenden Branchen:
  • Biomedizinische Forschung und Entwicklung
  • Pharmazeutische Industrie und Diagnostik
  • Landwirtschaft, Lebensmittel- und Futtermittelindustrie
  • Chemische Industrie
  • Biotechnologischer Apparate- und Anlagenbau
  • Mess-, Prüf- und Analysewesen
  • Umwelttechnische Industrie
  • Öffentliche Infrastruktur, Verbände & Interessenvertretungen
  • Internationale Zusammenarbeit und Organisationen
  • Consulting, Freie Berufe
 

Studienziel & Studienschwerpunkt
Die Studierenden lernen biotechnologische und lebensmitteltechnologische Prozesse von den genetischen Grundlagen bis zum Produkt zu verstehen, bearbeiten und optimieren. Die verfahrenstechnische Ausrichtung des Studiengangs soll die Studierenden insbesondere dazu befähigen, biowissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Labormaßstab in technische Prozesse zu überführen.

Zusätzlich haben die Studierenden die Möglichkeit, sich durch die Auswahl von zwei Wahlpflichtmodulen mehr in Richtung der Biotechnologie oder der Lebensmitteltechnologie zu spezialisieren. Im 4. Semester besteht die Wahl zwischen Umweltbiotechnologie und Lebensmittelanalytik. Im 5. Semester ermöglichen umfangreiche Wahlmodule im Rahmen von 9 ECTS die Spezialisierung entweder in Richtung der pharmazeutischen Biotechnologie oder in Richtung der Lebensmitteltechnologie. Die Wahlmodule im 4. und 5. Semester können völlig unabhängig voneinander kombiniert werden.
 

Zugangs-
voraussetzungen
Voraussetzungen
Personen mit Hochschulreife
Personen ohne Hochschulreife mit einschlägiger beruflicher Qualifikation und
Zusatzprüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Physik und Chemie

Aufnahmeverfahren
Werdegang (20%)
Schriftliche Aufnahmeprüfung (30%)
Kommissionelles Bewerbungsgespräch (50%)


Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at



Wirtschaftsprüfer