Fachhochschulen in Österreich - Studium an FH - Top Jobs für Akademiker/innen
 
suche

FH Dornbirn - Studium Bachelor-Studium InterMedia (FH-Bachelor) (Vollzeit) new


Allgemeines:
Adresse: 6850 Dornbirn,
Fachhochschule Vorarlberg GmbH, Hochschulstr. 1
Tel: T +43 (0)5572 792 5200
Fax: F +43 (0)5572 792 9500
E-Mail: mediengestaltung-info@fhv.at
Homepage: http://www.fhv.at

Kontaktinformation:

Studiengangsleitung: Prof. (FH) Dipl.-Ing. Heidi Weber

Studiengangsadministration: Edith Greussing-Mangeng, T +43 (0)5572 792 5200, mediengestaltung-info@fhv.at

 

 
Studieninfo:
Studienbeginn: 2004/05
Berufsfeld: Information & Multimedia
Studienart Bachelorstudium
Organisationsform: Vollzeitstudium
Unterrichtssprachen Deutsch
Abschluss Bachelor of Arts in Arts and Design; kurz: BA
Studiendauer: 6 Semester
Zahl der Studienplätze pro Jahr: 45
Studienbeitrag: Es werden keine Studiengebühren eingehoben; ÖH-Beitrag Euro 15,86/Semester
   
Termine:

Anmeldefrist: 15. Mai
Interviews: Mai / Juni
Schriftlicher Reihungstest: Mai / Juni
Abgabetermin für die Hausarbeit: Juni



Top Jobs für AbsolventInnen
2 Top Jobs, recherchiert in allen Jobbörsen und Stellenanzeigen-Websites in Österreich
 

Qualifikationsprofil & Berufsbild
Worum geht es bei InterMedia?

Rot oder blau? Diese Farben transportieren nicht nur unterschiedliche Emotionen, sondern haben auch eine funktionale Bedeutung, zum Beispiel an einem Wasserhahn. Farbe ist jedoch nur eines von vielen Mitteln, um Informationen verständlich zu machen und funktionierende Kommunikationsformen zu entwickeln ...

Neugierde und der Forschungsdrang, diese Mittel zu verstehen, anzuwenden und weiterzuentwickeln sind wichtige Voraussetzungen für das Gestaltungsstudium an der Fachhochschule Vorarlberg.

 

Studienziel & Studienschwerpunkt

Die Mediengestaltung ist ein überaus reiches und vielschichtiges Tätigkeitsfeld. Es gibt die klassischen Berufsbilder des Art-Directors, des Screen-Designers oder des Content-Managers.

Darüber hinaus bietet das Studium durch seine Breite an Wissensvermittlung die Möglichkeit, sich für das klassische Bild des/r Mediengestalter(in) neue Arbeitsbereiche zu erschließen, sei es im Kulturbereich, in der Medienwirtschaft oder im öffentlichen Sektor.

Das Bachelor-Studium ist eine solide Basis für die Mitarbeit in Gestaltungsprojekten oder für die eigenständige Realisierung von Gestaltungskonzepten in verschiedensten Arbeitsumfeldern, je nach persönlichem Interesse und gewählten Studienschwerpunkten:

  • Gestaltungsbüros, Web-Agenturen und Verlage
  • Film-Produktionsfirmen, Fernsehstudios und Rundfunkanstalten
  • Theater, Museen und Zeitschriftenverlage
  • Marketingabteilungen, Messen und Eventgestalter

 

 

Zugangs-
voraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen:

  • allgemeine Hochschulreife oder
  • Studienberechtigungsprüfung oder
  • eine einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen oder
  • deutsche Fachhochschul-Reife (facheinschlägig) mit Zusatzprüfungen

Das Aufnahmeverfahren für das Bachelor-Studium Mediengestaltung umfasst einen schriftlichen Reihungstest, ein strukturiertes Interview, die Bewertung des Motivationsschreibens und der Hausarbeit.

Der Reihungstest prüft intellektuelle Fähigkeiten und Fertigkeiten, welche allgemein für die erfolgreiche Bewältigung eines Studiums von Bedeutung sind.

Im Zusammenhang mit dem Motivationsschreiben werden die Aspekte Inhalt, Struktur und Form bewertet.

Das strukturierte Interview und die Hausarbeit geben über weitere Eignungsaspekte der KandidatInnen Aufschluss.



Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at